Skip to Content

Wer hat Erfahrungen mit Venlafaxin?

Schreibt mir bitte wenn hier schon jemand Erfahrungen mit diesem Medikament hatte.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

**Regenbogen**

Kommentare

Ich sollte mal auf Venlafaxin

Ich sollte mal auf Venlafaxin umgestellt werden. Schon am ersten Tag bei einschleichender Minimaldosierung hatte ich das Gefühl wie aufgepumpt zu sein. Es hat mich an Drogenzustände aus der Jugend erinnert, fühlte mich wie auf halluzinogener Droge - die Menschen wirkten auf mich wie Plastikpuppen und die ganze Umgebung irgendwie unwirklich. Sehr unangenehme Erfahrung. Habe es am nächsten Tag sofort abgesetzt. Dann las ich im Beipackzettel, daß man es bei Bluthochdruck gar nicht nehmen darf. Ich HABE Bluthochdruck.
LG
Ralle

hallo regenbogen; ich habe

hallo regenbogen;

ich habe das zeug genommen, nachdem das citalopram bei mir nach einem guten jahr nicht mehr anschlagen wollte.
mit venlafaxin ging's wieder. allerdings habe ich auch einen höheren blutdruck bekommen und bedarfsweise immer wieder beta-blocker geschluckt, um diese nebenwirkung zu kompensieren.
mit besserer psychischer verfassung konnte ich irgendwann wieder auf die beta-blocker verzichten.
das zeug hat bei mir den antrieb verbessert - die stimmung weniger (die gleiche erfahrung habe ich auch mit dem citalopram gemacht).
geschwitzt hab ich die ganzen jahre wie eh ein schweinebraten - das dürfte teils psychisch, teil medikamentös induziert gewesen sein.

nach insgesamt über vier jahren venlafaxin hatte ich genug und es ausgeschlichen.
ich schwitze weniger und vom kreislauf fühlt es sich auch wieder besser an.

ich war nicht begeistert von dem zeug, bin aber der meinung, dass die einnahme etwas (wenn auch nicht all zu viel) gebracht hat.

Danke

Ich möchte mich bei euch herzlich bedanken für die Info. Ich nehme es jetzt in der 2. Woche und fühle mich völlig ruhelos. Das ist dann wohl die Antriebssteigerung. Von einer Stimmungsverbesserung habe ich bisher nichts gemerkt. Vermehrtes Schwitzen und Alpträume dafür leider.

Einen schönen Tag wünscht euch
**Regenbogen**

Bild von Michl

Meine Erfahrung

Hallo Regenbogen,

ich nehme seit ca 2 Monaten Venlafaxin wegen Depressionen.
Das Problem ist, das man schlecht beurteilen kann, ob und wie sie helfen. Ich weis ja nicht, wie ich drauf wäre, wenn ich sie nicht nehmen würde. Im Großen und Ganzen glaube ich schon, das sie mir aus dem tiefsten Loch geholfen haben.
Klar habe ich auch immer wieder mal schlechte Tage aber summa summarum sind die guten Tage mehr geworden.
Nebenwirkungen habe ich kaum (schwitzen, trockener Mund und ab und an Nierenschmerzen). Aber damit kann ich gut leben.
Bin leider jetzt erst auf deine Frage gestoßen. Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

LG

Michl